Saisonauftakt 2022

Zum Saisonauftakt 2022, bei herlichem Sonnenschein, möchten wir alle Dauerlieger und Gäste begrüßen. Wir freuen uns gemeinsam mit Ihnen auf eine schöne und intensive Wassersportsaison.

Zu Beginn möchten wir Sie darauf hinweisen, dass das Parken während der Kranzeit auf dem großen Bootsstellplatz nicht möglich ist. Es stehen Ihnen ausreichend Parkmöglichkeiten auf folgenden Parkflächen zur Verfügung:

1. Parkplatz am Steg G (vor der Einfahrt zum Hafengelände links)

2. Parkplatz am Grillplatz, direkt am Hafen Steg B-C. Dieser Parkplatz wurde vergrößert.

Zum ersten 01. Juni 2022 wird die Restauration "Ankerplatz" unter neuer/alter Führung wieder eröffnen.

Ihre Crew von der Marina Großenbrode

gekrante Schiffe Frühjahr 2022

14.03.

Salty

Heron

Juminda

21.03.

Due

kleiner Lump

Happiness

22.03.

Ronja

Brigitte

Kari

23.03.

Chansk

Serenity

24.03.

Nordstern

Stier III

25.03.

Cujamar

Condor

28.03.

Seadog

Tilda

29.03.

second step

Marlu

30.03.

Next voyager

01.04.

Stella

Troll

Helena

04.04.

Mahi Mahi

05.04.

Fina II

Comare

Butje

06.04.

Stella Polaris

07.04.

Anette

11.04.

Mystery

Silent running

Beagle

12.04.

Antharia

13.04.

Jelle

Skoj

Harmonie

Siempre

Nick

14.04.

Tegosan

19.04.

Anuk

Liberty

20.04.

Woge

Nanunanaa

21.04.

Step 4

Nunatak

22.04.

Rimfari

Marlitt

African Queen

T-turtle

25.04.

Swantje

Mythe

26.04.

Molix

Pitcairn

27.04.

Sausewind

Mia

Bärbeline

Cycnus

29.04.

Coco II

Jasi

02.05.

Joan B.

Njördr

03.05.

Loreley

Bianca III

Bora

04.05

Lantau

Sabine

Nonok

Lumos

05.05.

Kisi

Blue Lady

06.05.

Lufada

Dori

Boni

09.05.

Laranja

Seebär

Hai

10.05.

Quasimodo

13.05.

Nemo

16.05.

Pura Vida

17.05.

Uhlis

Eliza

Manila

18.05.

Blue Pearl

El Mare

20.05.

Lilly

Capella

23.05.

Pele

24.05.

Amaris

 

 

 

Aktuelle Informationen 04.03.2022

3G löst vielerorts 2G ab

Datum 01.03.2022

Am Donnerstag treten im echten Norden weitere Corona-Lockerungen in Kraft, das hat das Kabinett in Kiel beschlossen.

 

Das Kabinett hat, wie angekündigt, weitere Anpassungen der Corona-Bekämpfungsverordnung beschlossen. Sie treten am Donnerstag, 3. März, in Kraft. Die bisherigen 2G- und 2G-Plus-Regelungen werden weitgehend durch 3G-Regelungen ersetzt. Auch in der Gastronomie gilt künftig 3G. 3G-Regel bedeutet grundsätzlich, dass zu bestimmten Bereichen nur Personen Zugang haben, die vollständig geimpft / genesen / negativ getestet sind.

Die Maskenpflicht bleibt in Innenbereichen weitgehend bestehen. Bei Großveranstaltungen entfallen weitere Kapazitätsbeschränkungen. Diskotheken und Clubs können öffnen – dort gilt dann allerdings 2G-Plus. Damit haben nur Personen Zugang haben, die vollständig geimpft und negativ getestet oder genesen und negativ getestet sind. Diese Vorgabe gilt auch für andere Tanz-Veranstaltungen.

Die wichtigsten Änderungen ab 3. März:

Veranstaltungen

  • innerhalb geschlossener Räume: Bei Veranstaltungen mit (gleichzeitig) bis zu 500 Teilnehmerinnen und Teilnehmern gilt 3G. Bei höchstens 100 zeitgleich anwesenden Gästen, die feste Sitz- oder Stehplätze haben, entfällt auch die Maskenpflicht. Bei mehr als 500 Teilnehmerinnen und Teilnehmern gilt 2G. Es sind feste Sitz- oder Stehplätze erforderlich, die zudem gleichmäßig verteilt sein müssen. Die Kapazität nach Abzug der ersten 500 Gäste darf maximal zu 60 Prozent ausgelastet sein. Insgesamt sind innerhalb geschlossener Räume nicht mehr als 6.000 Gäste zugelassen. Es gilt Maskenpflicht.
  • außerhalb geschlossener Räume: Bei bis zu 500 Gästen gibt es keine Vorgaben. Bei mehr als 500 Teilnehmerinnen und Teilnehmern gilt ebenfalls 2G. Die Kapazität darf nach Abzug der ersten 500 Gäste maximal zu 75 Prozent ausgelastet sein bei gleichmäßiger Verteilung. Insgesamt dürfen grundsätzlich nicht mehr als 25.000 Gäste zeitgleich anwesend sein. Die zuständige Behörde kann auf Antrag Ausnahmen von dieser Obergrenze zulassen. Bei mehr als 500 Gästen müssen Mund-Nasen-Bedeckungen getragen werden. Flohmärkte und Volksfeste mit mehr als 500 Besucherinnen und Besuchern sind unter Auflagen (2G und Maskenpflicht) ebenfalls möglich.

Versammlungen

  • innerhalb geschlossener Räume: Für Versammlungen innerhalb geschlossener Räume gelten die bisherigen Bedingungen (Sitzordnung im Schachbrettmuster und Maskenpflicht). Wenn die Versammlung unter 3G stattfindet, bedarf es keiner Sitzanordnung im Schachbrettmuster. Sind zudem nicht mehr als 100 Teilnehmerinnen und Teilnehmer auf festen Plätzen anwesend, entfällt zusätzlich auch die Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung.
  • außerhalb geschlossener Räume: Mit mehr als 500 gleichzeitig anwesenden Teilnehmerinnen und Teilnehmern gilt die Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung

Hier gilt künftig 3G:

  • in Gaststätten, auf den Verkehrsflächen gilt weiterhin eine Maskenpflicht. Bei geschlossenen Privatveranstaltungen (z.B. Familienfeiern) in gesonderten Räumen, zu denen andere Gäste keinen Zutritt haben, müssen die Gäste auch außerhalb ihrer festen Plätze keine Mund-Nasen-Bedeckungen tragen.
  • bei körpernahen Dienstleistungen, ebenso gilt hier Maskenpflicht. Für medizinisch oder pflegerisch notwendige Dienstleistungen gelten weiterhin keine Vorgaben des Impf-, Genesenen- oder Testnachweises der Kundinnen und Kunden.
  • in geschlossenen Räumen von Freizeit- und Kultureinrichtungen. Es entfällt die Maskenpflicht, wenn nicht mehr als 100 Besucherinnen und Besucher zeitgleich anwesend sind und diese sich auf festen Sitz- oder Stehplätzen befinden.
  • innerhalb geschlossener Räume im Sport. Dies gilt ebenso für Saunen, Dampfbäder, Whirlpools und ähnliche Einrichtungen.
  • in Beherbergungsbetrieben, Ungeimpfte müssen täglich einen negativen Test vorlegen.
  • bei touristischen Reiseverkehren.

Für außerschulische Bildungsangebote gelten die allgemeinen Veranstaltungsregeln.

Die Verordnung gilt bis einschließlich Samstag, 19. März. Zu den Verordnungen und Erlassen im Wortlaut: www.schleswig-holstein.de/coronavirus-erlasse

Aktuelle Informationen 31.01.2022

Liebe Wassersportfreunde, Dauerlieger und Gäste,

die neue Saison 2022 steht vor der Tür und unsere Werftarbeiten und die Vorbereitungen für die neue Saison sind in vollem Gange. Leider müssen wir auch zu Beginn des neuen Jahres mit der anhaltenden Covid-19 Pandemie umgehen und entsprechende Einschränkungen hinnehmen sowie Verhaltensregeln beachten. Daher weisen wir darauf hin, dass zu der  2-G Regel folgende Bestimmungen in unserer Marina zwingend einzuhalten sind:

-  Sollten Sie Arbeiten an Ihrem Boot in der Halle durchführen wollen, melden Sie sich bitte zuvor im Büro an! Dies gilt auch für von Ihnen beauftragte Firmen und Handwerker.

-  Bitte halten Sie den Abstand von 1,5 m zu anderen Personen ein.

-  Tragen Sie in allen geschlossenen Räumen (auch in den Hallen) immer eine entsprechende Mund-Nasen Bedeckung.

Wir bedanken uns für Ihre Mithilfe.

Ihr Marina Team